Weiter zum Inhalt
08Nov

Nächstes Treffen

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch den 14.11. um 18 Uhr im Grünen-Büro (Hohenzollernstr. 137, Koblenz) statt.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

06Nov

Handabdrücke für Wahlalter 16

Pressemitteilung, 06.11.2012

Am 7. November 2012 wird die Grüne Jugend Koblenz den jugendpolitischen Sprecher_innen der Landtagsfraktionen um 13 Uhr während der Plenarsitzung vor dem Landtag ein Banner mit bunten Handabdrücken jener Menschen überreichen, die am Samstag, den 11. August am Aktionsstand der Grünen Jugend Koblenz ein Zeichen für eine Wahlalterabsenkung gesetzt haben.

Mit dieser Aktion am Löhrrondell in Koblenz informierte die Grüne Jugend Koblenz die Passant_innen über die anstehende Entscheidung im rheinland-pfälzischen Landtag zur Wahlaltersenkung auf 16 Jahre. Die vielen Handabdrücke mit Fingerfarbe, die die Jugendlichen an diesem Tag in Koblenz innerhalb nur weniger Stunden gesammelt haben, zeigen die breite Zustimmung in der Bevölkerung für die geplante Absenkung des Wahlalters. Die Übergabe des so entstandenen Banners an die Abgeordneten soll nun vor der anstehenden Abstimmung im Landtag helfen, die fehlenden Stimmen zu gewinnen, die für eine verfassungsändernde 2/3-Mehrheit nötig sind.

Die Bannerübergabe an die jugendpolitischen Sprecher_innen der Landtagsfraktionen findet im Rahmen einer Aktion verschiedener Jugendverbände in Rheinland-Pfalz vor dem Landtag statt. Die Abgeordneten Pia Schellhammer (Bündnis 90/Die Grünen) und Benedikt Oster (SPD) haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, eine Antwort der CDU-Fraktion auf die Einladung steht noch aus.

Sowohl die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz als auch die Verbände des Landesjugendrings, der Jung-Sozialist_innen, der Solids, sämtlicher Gewerkschaftsjugenden und nicht zuletzt die Landesregierung Rheinland Pfalz sind überzeugt, dass gerade junge Menschen ein großes Interesse daran haben, aktiv an der politischen Gestaltung ihres Lebensumfelds mitzuwirken.

Kinder und Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich an ihren Schulen, in Vereinen, Initiativen und politischen Parteien und leisten wertvolle gemeinnützige Arbeit in vielen kommunalen Bereichen. Sie sind die Zukunft unseres Gemeinwesens und werden am längsten unter allen heutigen, politischen Fehlentscheidungen zu leiden haben.
Trotzdem scheint niemand ein Problem damit zu haben, all dies über ihren Kopf hinweg zu entscheiden. Denn sie haben erst mit dem willkürlich angesetzten Alter ab 18 die Chance, das wichtigste fundamentale Recht einer Demokratie auszuüben und werden nur aufgrund ihres Alters von demokratischen Wahlen ausgeschlossen und somit diskriminiert.

Dabei kann ein politisches Wahlrecht vor allem in jungen Jahren der allseits verpöhnten Politikverdrossenheit entgegenwirken.
Eine Absenkung des Wahlalters würde endlich ein deutliches Signal setzten, dass die “erwachsene” Politik ihre Bemühungen und ihr soziales Engagement wertschätzt und ernst nimmt. Schließlich sind Kinder und Jugendliche ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft.

 

ViSdP.: Grüne Jugend Koblenz, Hohenzollernstr. 137, 56068 Koblenz
Kontakt: Janosh Schnee, E-Mail: janosh.schnee@gj-rlp.de,
www.gj-koblenz.unrealsoftware.de

26Sep

Sind Nahrungsmittel mit genetisch modifizierten Bestandteilen giftig?

Französische Forscher belegen anhand einer Studie an Laborratten die verheerenden Folgen von Gentechnik in unseren Lebensmitteln 

Am 19.September veröffentliche die Internetzeitschrift www.heise.de
einen Beitrag über eine Studie von französischen Wissenschaftlern um Gilles-Eric Séralini,
die der Frage nachgingen , inwiefern sich gentechnisch veränderte Lebensmittel auf den Organismus auswirken können. weiterlesen »

20Aug

Nächstes Treffen

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch den 19.09. um 18 Uhr im Grünen-Büro (Hohenzollernstr. 137, Koblenz) statt.
Danach können wir gerne noch den Abend gemeinsam ausklingen lassen.
In der Regel treffen wir uns jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat.
Wir freuen uns auf euer Kommen!
17Aug

Regenbogen-Bunt statt Braun!

16. August 2012, Pressemitteilung des Landesverbandes:

Pressemitteilung 20/2012 der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz

Kommenden Samstag, den 18. August, wird zum fünften Mal in Folge der Christopher Street Day (CSD) am Deutschen Eck gefeiert werden, während dieses Mal gleichzeitig die rechtsradikale NPD aufmarschieren möchte. Dazu erklärt der Landesvorstand der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz:

„Menschen! Kommt nach Koblenz“, fordert Sophia Steinmetz, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz. „Feiert gemeinsam mit hunderten Menschen den Christopher Street Day und streitet somit für eine bunte Welt frei von Sexismus und damit frei von Homophobie und Geschlechternormativität. Setzt euch zudem sämtlichen Faschist*innen und Nazis in den Weg, um ihren Hass erfüllten Botschaften keinen Raum zu lassen.“

Wir begrüßen das Engagement der Stadt, die früh versuchte, den Naziaufmarsch zum Schutz des Christopher Street Day zu verhindern und hoffen, dass die Besucher*innen des bunten Festes am Samstag nicht fürchten müssen, mit dem braunen Mob zusammen stoßen zu müssen. Wir unterstützen den Demonstrations-Aufruf des Deutschen Gewerkschafts- Bundes und werden ihn bei der Mobilisierung tatkräftig unterstützen.

„Beim CSD freuen wir uns in diesem Jahr ganz besondere auf unsere liberalen Freunde von der FDP, die hoffentlich wieder mit uns gemeinsam gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen streiten wollen“, ergänzt Jan Stich, Sprecher der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz. „Sie werden am Samstag sicher auch den Raum bekommen, das Stimmverhalten ihrer Bundestagsfraktion zu erklären, die jüngst gegen eine Gleichstellung der Homoehe votiert hatte.“

15Aug

Grüne Jugend Koblenz informierte anlässlich des Tags der Jugend über geplante Absenkung des Wahlalters

Pressemitteilung, 14.08.2012

Am Samstag, 11. August, einen Tag vor dem Tag der Jugend, war die Grüne Jugend Koblenz am Löhrrondell mit einem Aktionsstand vertreten, um die anstehende Entscheidung im Landtag über eine Absenkung des Wahlalters in Rheinland-Pfalz auf 16 Jahre zu thematisieren.

Sie sammelten Handabdrücke mit Fingerfarbe von Menschen, die eine Wahlalterabsenkung befürworten, auf einem Banner, welches an die CDU-Landtagsfraktion übergeben werden soll, mit dem Ziel, bis zur entscheidenden Abstimmung im Landtag nach der Sommerpause noch acht weitere Stimmen für Wahlalter 16 zu gewinnen, damit die nötige 2/3 Mehrheit für die Verfassungsänderung zustande kommt.

Sowohl die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz als auch die Verbände des Landesjugendrings, der Jung-SozialistInnen, der Solids, sämtlicher Gewerkschaftsjugenden und nicht zuletzt die Landesregierung Rheinland Pfalz sind überzeugt, dass gerade junge Menschen ein großes Interesse daran haben, aktiv an der politischen Gestaltung ihres Lebensumfelds mitzuwirken.
Kinder und Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich an ihren Schulen, in Vereinen, Initiativen und politischen Parteien und leisten wertvolle gemeinnützige Arbeit in vielen kommunalen Bereichen. Sie sind die Zukunft unseres Gemeinwesens und werden am längsten unter allen heutigen, politischen Fehlentscheidungen zu leiden haben.
Trotzdem scheint niemand ein Problem damit zu haben, all dies über ihren Kopf hinweg zu entscheiden. Denn sie haben erst mit dem willkürlich angesetzten Alter ab 18 die Chance, das wichtigste fundamentale Recht einer Demokratie auszuüben und werden nur aufgrund ihres Alters von demokratischen Wahlen ausgeschlossen und somit diskriminiert.
Dabei kann ein politisches Wahlrecht vor allem in jungen Jahren der allseits verpöhnten Politikverdrossenheit entgegenwirken.
Eine Absenkung des Wahlalters würde endlich ein deutliches Signal setzten, dass die “erwachsene” Politik ihre Bemühungen und ihr soziales Engagement wertschätzt und ernst nimmt. Schließlich sind Kinder und Jugendliche ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft.

ViSdP.: Grüne Jugend Koblenz, Hohenzollernstr. 137, 56068 Koblenz
Kontakt: Janosh Schnee, E-Mail: janosh.schnee@gj-rlp.de, www.gj-koblenz.unrealsoftware.de

19Jul

Veggie-Party im Haus Metternich

Zusammen mit der Initiative Haus Metternich und der LVRM (Libertäre Vereinigung Rhein Mosel) veranstaltete die Grüne Jugend Koblenz am 13. Juli eine offene Veggie-Party im Haus Metternich am Münzplatz in Koblenz.

Stammbesucher_innen der Jugendbegnungsstätte kochten gemeinsam mit den organisierten Jugendgruppen leckere vegetarische Gerichte und genossen die Vielfalt der vegetarischen Küche. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Bei einem reichhaltigen Buffet lernten sich die zahlreich Anwesenden kennen und konnten sich über ihre Interessen austauschen.

Aufbauend auf diesem gelungenen Abend soll eine weitere Veggie-Party im Haus Metternich gegen Jahresende stattfinden.
Interessierte Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich an der Planung zu beteiligen. Kontakt: janosh.schnee@gj-rlp.de Ein erstes Planungstreffen soll nach den Sommerferien stattfinden.

Für die Jugendlichen in Koblenz hat die Jugendbegenungsstätte im Haus Metternich auch allgemein viel zu bieten. Da die Stadt Koblenz allerdings große Einsparungen in ihrem Haushalt einplanen muss, wird geprüft, wie und ob sich durch Maßnahmen, wie zum Beispiel, Stellenstreichungen, oder die Zusammenlegung von Jugendhäusern, Einsparungen erzielen lassen. Auch wenn noch nichts entschieden ist und dieser Prüfauftrag nicht zwingend Änderungen hervorruft, kämpfen die Jugendlichen, für die das Haus Metternich ein willkommener Ort zur Freizeitgestaltung ist, nun um dessen Erhaltung. Sie sammeln fleißig Unterschriften, verteilen Buttons, planen Konzerte und vertreten so ihr Anliegen in der Öffentlichkeit. Schon jetzt konnten sie unserer Bürgermeisterin mehrere hundert Unterschriften vorlegen und hoffen natürlich weiterhin auf Unterstützung.

10Apr

Demo gegen ACTA

Am Samstag den 25.02.2012 fand in Koblenz eine Demonstration gegen das Anti-Piraterie-Handelsabkommen ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) statt.STOP ACTA

Auf Facebook initiiert, wurde die Demonstration von der Piratenpartei Koblenz übernommen, unterstützt von der Grünen Jugend Koblenz. Auch 56 andere deutsche Städte beteiligten sich an diesem Tag an den internationalen Protesten gegen ein Abkommen, welches für die Durchsetzung einer völlig veralteten Urheber_innenpolitik steht.

An dem Demonstrationszug durch die Koblenzer Innenstadt nahmen ca. 475 Menschen teil, um ihrem Unmut gegen das Unterzeichnen von ACTA und die intransparente Vorgehensweise bei der Ausarbeitung dieses Abkommens Ausdruck zu verleihen. Bei einer längeren Kundgebung, bei der einige Demonstranten Guy-Fawkes-Masken trugen, gab es neben einigen Redebeiträgen auch die Möglichkeit für alle Anwesenden, am offenen Mikrofon ihr Statement abzugeben.

In seiner Rede verdeutlichte Janosh Schnee, Sprecher der Grünen Jugend Koblenz die undemokratische Entstehung des Abkommens und wies auf die möglichen Auswirkungen hin, die dieses für die medizinische Versorgung in Entwicklungsländern durch die Beschlagnahmung von Generika haben könne.

29Feb

Landesmitgliederversammlung

Vom Freitag 30.3. bis Sonntag 1.4. fand die halbjährliche Landesmitgliederversammlung, dieses mal in Alzey, statt. Es fand u.a. auch ein Seminar zum Thema Kommunalpolitik statt.

 

15Feb

Wahlalter 16

Die Grüne Jugend Koblenz lädt am Mittwoch, dem 7. März um 18 Uhr zu einer Podiumsdiskussion im Club BaRock zum Thema Wahlalter 16 ein. Gäste sind u.a. Julia Kübler Vorsitzende der JU Koblenz und für CDU im Stadtrat und Pia Schellhamer Bündnis90/DieGrünen (MdL).
Falls ihr euch also eine Meinung zum Thema bilden und mitdiskutieren wollt,schaut doch mal vorbei.
Wenn ihr euch sonst noch für Wahlalter 16 stark machen möchtet, habt ihr die Möglichkeit diese Petition zu unterzeichen.