Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche
16Dez

Ankündigung: 3. Veggie-Party

Am Freitag dem 20.12.2013 findet ab 16:00 Uhr zum dritten Mal unsere Veggie-Party im Haus Metternich statt.
Mehr Infos auf der zugehörigen Facebook Seite: https://www.facebook.com/events/417102201751186

Wir laden ein zu unserer alljährlichen Veggieparty im Haus Metternich. Wenn ihr euch für vegane oder vegetarische Ernährung interessiert seid ihr hier genau richtig. Wir kochen mit allen zusammen leckere Gerichte und reden in geselliger Runde über die Vorzüge veganer Ernährung. Jeder ist herzlich eingeladen und kann Rezeptvorschläge einfach an uns schicken und auch gerne Zutaten mitbringen. Das Essen ist für alle kostenlos, Getränke können beim Haus Metternich gekauft werden.

25Feb

Nächstes Treffen

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag dem 28.2. in der Hohenzollernstraße 137 statt. Schau doch mal vorbei und erlebe jung-grüne Politik hautnah!

15Jan

Grüne Jugend Koblenz verurteilt Einsatz von V-Leuten in Fankurven

Nun hat sich die insgeheim anhaltende Befürchtung bewahrheitet: Auch in rheinland-pfälzischen Fußballszenen wurden und werden V-Leute eingesetzt, wie Innenminister Roger Lewentz (SPD) in Mainz bestätigte. Obwohl diese angeblich nur “vereinzelt” und “nach richterlichem Beschluss” eingesetzt werden, wollte er keine genaueren Angaben um deren Anzahl machen.
Vielen dürfte der Begriff “V-Mann” im Kontext der NPD bereits allseits bekannt sein und darüber, ob deren Einsatz in potentiell verfassungsfeindlichen Gruppen sinnvoll ist, kann auch bestritten werden.
Anders sieht die Lage jedoch aus, wenn V-Männer in die Menschenmassen bei Fußballspielen eingeschleust werden um geheime Informationen über geplante kriminelle Handlungen zu bekommen. Die Grüne Jugend Koblenz verurteilt diese Art der Spitzelei aufs Schärfste.
Diese Form der heimlichen Kontrolle kommt einer Entrechtung der Fußballfans gleich, die ungeheuer vielfältige und nahezu alle Gesellschaftsschichten umfassende Gruppe der Fußballfans wird dadurch bewusst stigmatisiert und pauschalisiert! “Dadurch wird das ohnehin schon starke Gefühl durch Kameras und Einlasskontrollen überwacht und unter Generalverdacht gestellt zu werden auf die Spitze getrieben.”, so Benjamin Buddendiek, Sprecher der GJ Koblenz.
Anstatt den populistischen Sicherheitswahn durch die Polizeigewerkschaft und die Innenminister, welchen die Medienlandschaft dankend aufgenommen hat, nur weiter aufzuheizen gilt es die Stimmung abzukühlen und durch weitere Aufklärungsarbeit mit den Fans und nicht GEGEN die Fans zusammenzuarbeiten.
Hier steht auch BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Pflicht, die Rechte der Fußballfans zu wahren, da dem Koalitionspartner SPD in Sachen Sicherheitspolitik schon lange nicht mehr das Maß zwischen Freiheit und Sicherheit gelingt.

10Jan

Rechte Sticker in Koblenz

Hallo liebe Menschen,

heute leider mal etwas unerfreuliches: In Koblenz hängen seit ca. 1-2 Wochen überall Aufkleber mit der Aufschrift “Identitäres Europa” in der Mitte des Aufklebers ist ein Gelber Kreis mit einem gelben Berg im Inneren.Der Aufkleber stammt von der rechten Jugendzeitschrift “Blaue Narzisse” und identitär bedeutet für diese Leute leider ein geschlossenes und völkisches Europa u.a. ohne Muslime und andere kulturelle Vielfalt. In Frankreich hat diese Bewegung auch schon eine Moschee besetzt.
Wenn ihr diese Aufkleber seht, reißt sie bitte ab und entsorgt sie ordnungsgemäß im nächsten Mülleimer.

23Dez

Vegan und lecker kochen leicht gemacht!

Wir haben auf der Veggi-Party am 14.2. fast alles selbst gekocht und es wurde mehrfach nach den Rezepten gefragt.

Hier ist jetzt das Rezept für die Burger, die Plätzchen und die Mouse au Chocolat.

Für die Bratlinge haben wir eine Trockenmischung von Alnatura genommen. Das Rezept für die Brötchen haben wir hier gefunden:

http://vegan-und-lecker.de/2011/02/05/burger-buns-hamburger-oder-hotdog-broetchen/

Das Rezept für die Mouse au Chocolat haben wir von http://replete-without-meat.blogspot.de/2012/11/vegane-mousse-au-chocolat.html Auch die anderen Rezepte auf diesem Blog sind sehr Empfehlenswert!

Außerdem haben wir noch Vanillekipferl gemacht:

Zutaten:
200g Magariene
70g Zucker
100g gemahlene Mandeln
250g Mehl
eine Priese Salz
1 EL Rum/Milch/Sojadrink
zum bestäuben: 50g Puderzucker und 2 EL Vanillezucker

1. Magariene und Zucker so lange verrühren, bis es eine gleichmäßige Masse ist.
2.Mandeln, Mehl, Salz und Rum/Milch/Sojadrink unter die Masse rühren/kneten.
3. Den Teig für 30-60 min in den Kühlschrank stellen.
4. Ofen auf 190°C vorheitzen und den Puderzucker auf einem Teller mit dem Vanillezucker vermischen.
5. Den Teig poritionsweise in ca. 4cm dicke Rollen rollen und je 1cm dicke Scheiben abschneiden. Diese dann wieder rollen und zu einem Bogen formen (Kipferl)
6. Die Kipferl auf ein Blech legen und ca. 10 Min. backen.
7. Noch heiß vom Blech nehmen (vorsicht!) und im Pudervanillezucker wälzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren :)

 

13Dez

GJ Koblenz wählt neuen Vorstand

Auf der Kreismitgliederversammlung vom 12.12.12 wählte die Grüne Jugend Koblenz ein neues Vorstandsteam. Neu im Team sind die SprecherInnen Ava-Lina Rasper und Benjamin Buddendiek , Marie Förg als Schatzmeisterin, sowie Peter Schauß als Beisitzer. Vom ehemaligen Vorstand bleibt Michelle Orth als Beisitzerin erhalten. Wir möchten uns beim ehemaligen Vorstand für die hervorragende Arbeit des letzten Jahres bedanken und wünschen dem neuen Vorstand eine ebenso erfolgreiche Arbeit.

v.l.n.r. Ava Rasper, Marie Förg, Michelle Orth, Nils Wiechmann MdL, Peter Schauß, Benjamin Buddendiek

Das nächste Treffen der GJ findet am Mittwoch dem 19.12. um 18 Uhr in der Hohenzollernstraße 137 statt. InteressentInnen sind wie immer herzlich Willkommen.

02Dez

Nächste Kreismitgliederversammlung mit Wahlen

Unsere nächste KMV findet am Mittwoch, den 12.12.2012 um 18 Uhr im Grünen Büro Koblenz ( Hohenzollernstraße 137) statt.

Voraussichtliche Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Formalia
3. Finanzenbericht
4. Wahlen(alle Ämter werden neu gewählt)
5. Satzungsbeschließung
6. Aktionen
6.1. Veggie-Party
6.2. Aktion gegen Massentierhaltung
7. Weihnachtsfeier
8. Sonstiges

27Nov

2. Veggieparty im Haus Metternich

Am 14. Dezember 2012 findet in der Jugendbegnungsstätte im Haus Metternich am Münzplatz eine offene Veggie-Party statt.

Ab 16.00 Uhr begegnen sich organisierte Jugendgruppen und Stammbesucher_innen der Jugendbegnungsstätte, um sich bei gemeinsam zubereiteten und kostenlosen vegetarischen Gerichten am Buffet kennen zu lernen und um sich über ihre Interessen austzuzauschen.

Daneben bietet die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz um 17:00 Uhr ein Seminar zum Thema: “Perspektiven für eine klimabewusste Ernährung” an. Referent: Janosh Schnee, BUNDjugend Rheinland-Pfalz.

Nach dem Essen wollen wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Im Haus Metternich findet an diesem Abend parallel auch ein Jahresabschlusskonzert statt, Einlass 18:30 Uhr.

Wer eine Übernachtungsmöglichkeit braucht, melde sich bitte bei uns.

06Nov

Handabdrücke für Wahlalter 16

Pressemitteilung, 06.11.2012

Am 7. November 2012 wird die Grüne Jugend Koblenz den jugendpolitischen Sprecher_innen der Landtagsfraktionen um 13 Uhr während der Plenarsitzung vor dem Landtag ein Banner mit bunten Handabdrücken jener Menschen überreichen, die am Samstag, den 11. August am Aktionsstand der Grünen Jugend Koblenz ein Zeichen für eine Wahlalterabsenkung gesetzt haben.

Mit dieser Aktion am Löhrrondell in Koblenz informierte die Grüne Jugend Koblenz die Passant_innen über die anstehende Entscheidung im rheinland-pfälzischen Landtag zur Wahlaltersenkung auf 16 Jahre. Die vielen Handabdrücke mit Fingerfarbe, die die Jugendlichen an diesem Tag in Koblenz innerhalb nur weniger Stunden gesammelt haben, zeigen die breite Zustimmung in der Bevölkerung für die geplante Absenkung des Wahlalters. Die Übergabe des so entstandenen Banners an die Abgeordneten soll nun vor der anstehenden Abstimmung im Landtag helfen, die fehlenden Stimmen zu gewinnen, die für eine verfassungsändernde 2/3-Mehrheit nötig sind.

Die Bannerübergabe an die jugendpolitischen Sprecher_innen der Landtagsfraktionen findet im Rahmen einer Aktion verschiedener Jugendverbände in Rheinland-Pfalz vor dem Landtag statt. Die Abgeordneten Pia Schellhammer (Bündnis 90/Die Grünen) und Benedikt Oster (SPD) haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, eine Antwort der CDU-Fraktion auf die Einladung steht noch aus.

Sowohl die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz als auch die Verbände des Landesjugendrings, der Jung-Sozialist_innen, der Solids, sämtlicher Gewerkschaftsjugenden und nicht zuletzt die Landesregierung Rheinland Pfalz sind überzeugt, dass gerade junge Menschen ein großes Interesse daran haben, aktiv an der politischen Gestaltung ihres Lebensumfelds mitzuwirken.

Kinder und Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich an ihren Schulen, in Vereinen, Initiativen und politischen Parteien und leisten wertvolle gemeinnützige Arbeit in vielen kommunalen Bereichen. Sie sind die Zukunft unseres Gemeinwesens und werden am längsten unter allen heutigen, politischen Fehlentscheidungen zu leiden haben.
Trotzdem scheint niemand ein Problem damit zu haben, all dies über ihren Kopf hinweg zu entscheiden. Denn sie haben erst mit dem willkürlich angesetzten Alter ab 18 die Chance, das wichtigste fundamentale Recht einer Demokratie auszuüben und werden nur aufgrund ihres Alters von demokratischen Wahlen ausgeschlossen und somit diskriminiert.

Dabei kann ein politisches Wahlrecht vor allem in jungen Jahren der allseits verpöhnten Politikverdrossenheit entgegenwirken.
Eine Absenkung des Wahlalters würde endlich ein deutliches Signal setzten, dass die “erwachsene” Politik ihre Bemühungen und ihr soziales Engagement wertschätzt und ernst nimmt. Schließlich sind Kinder und Jugendliche ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft.

 

ViSdP.: Grüne Jugend Koblenz, Hohenzollernstr. 137, 56068 Koblenz
Kontakt: Janosh Schnee, E-Mail: janosh.schnee@gj-rlp.de,
www.gj-koblenz.unrealsoftware.de

26Sep

Sind Nahrungsmittel mit genetisch modifizierten Bestandteilen giftig?

Französische Forscher belegen anhand einer Studie an Laborratten die verheerenden Folgen von Gentechnik in unseren Lebensmitteln 

Am 19.September veröffentliche die Internetzeitschrift www.heise.de
einen Beitrag über eine Studie von französischen Wissenschaftlern um Gilles-Eric Séralini,
die der Frage nachgingen , inwiefern sich gentechnisch veränderte Lebensmittel auf den Organismus auswirken können. weiterlesen »